DESIGN. PICTURE. BRUSHES.
Schweigen

"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold", heißt es. Oh ja, ich schweige gerne, was möglicherweise und des öfteren unterstellt frauenuntypisch sein könnte. Was ist wohl peinlicher, als sich aus tiefer Ahnungslosigkeit heraus völlig sinnfrei zu äußern! "Wenn man nichts weiß, einfach mal Fresse halten!" sagte Dieter Nuhr dazu. Und was gäbe es wohl Wunderbareres, als mit jemandem überaus beredt zu schweigen. Nicht, weil es nichts zu sagen gäbe, sondern Worte überflüssig sind ...

Es gibt allerdings auch Varianten des Schweigens , die ich höchst inakzeptabel finde. Die mir die Zornröte ins Gesicht treiben, mich zu äußerst deutlichen Worten bewegen, bisweilen auch zu sofortigem Rückzug: Gedankenlosigkeitsschweigen. Beleidigtes Schweigen. Schweigen aus Bequemlichkeit vulgo Faulheit. Feiges Schweigen. Schweigen als Abstrafaktion. In diesen Varianten - als komplette Verweigerung des Austauschs und des Dialogs - wird Schweigen verletzend bis unerträglich, ist Ausdruck mangelnder zwischenmenschlicher Wertschätzung und fehlenden gegenseitigen Respekts, wird schlimmstenfalls zur destruktiven Gratwanderung zwischen Machtanspruch, Psychoterror und Körperverletzung.

9.2.08 09:06
 


Gratis bloggen bei
myblog.de